DWT wechselt erfolgreich auf starke Datendrehscheibe Alterra PIM

Ausgangslage

Das Unternehmen DWT aus Bottrop ist Spezialist für Montagetechnik und Industriewerkzeuge für Rohrbearbeitung und Stickstofferzeugung. Großkunden wie BMW, Deutsche Bahn oder Thyssenkrupp verlassen sich auf die Produkte und Services von DWT.

Um den Datenbestand aller Produkte verlässlich zu managen, setzte DWT in der Vergangenheit zwei Systeme ein: Das Produkt-Informations-Management Mediando zum Speichern von Produktdaten, Bildern und Dokumenten sowie ein zweites System, eProCat, zum Klassifizieren von Produkten und Erzeugen von Katalogen als BMEcat.

Warum wurde eine Migration notwendig?

Das Unternehmen sah in der Ablösung der Systeme die Chance in Sachen Produktdaten-Management einen vollständigen, bereinigten Neustart durchzuführen und Prozesse zu vereinfachen. Dazu wurde ein PIM-System angestrebt, das eine technische Basis mitbringt, die nicht nur aktuellen, sondern auch zukünftigen betrieblichen Anforderungen gerecht wird. Wichtig dabei: Daten direkt in zukunftsfähigen und im Internet gebräuchlichen Medienformaten bereitstellen. Daneben muss ein modernes PIM-System WebServices wie eine REST-API mitbringen, über die andere Anwendungen in Echtzeit Daten in den Formaten JSON oder XML aufrufen können.

Das neue PIM-System: Alterra

DWT sah sich auf dem Markt um, stellte eine Shortlist möglicher Anbieter zusammen und entschied sich nach umfangreichen Produktpräsentationen für Alterra PIM.
Die Funktionalität und die Konfigurierbarkeit des Systems wurde von DWT mit Recht als extrem flexibel und bedienerfreundlich bewertet. Darüber hinaus erkannte DWT im Digital Asset Management (DAM) ein großes Rationalisierungspotenzial für die Arbeit mit Dokumenten und Bildern. Die Arbeit im DAM wird unter anderem durch eine Versionierungsfunktion und durch die automatische Umrechnung in diverse Dateiformate - sowohl bei Bilddaten, bei Dokumenten als auch im Breich Video - vereinfacht.

Zukunftsfähige, flexible Datenhaltung

Die Migration vom Alt-System in das Alterra PIM lief in mehrstufigen Export- und Import-Verfahren ab. Alle Daten aus Mediando und eproCat wurden erfolgreich zusammengeführt und übernommen. Die Bilddaten und Dokumente wurden sorgfältig in das Alterra DAM überführt und mit den korrespondierenden Produkten verknüpft.

DWT nutzt in Alterra unter anderem die folgenden Funktionen:

  • Produktanlage mit Hierarchien
  • Vererbung von Produkteigenschaften
  • Dateianlage und Verknüpfung mit Produkten
  • Produkt-Updates
  • Archivierung von Produkten
  • Klassifizierung nach eClass, mehrere Versionen parallel
  • Klassifizierung und Attributierung nach eigener Definition
  • Zuweisen von Zubehör und Ersatzteilen
  • Zuweisen von Cross-Sellern
  • Preisdifferenzierung für Großkunden
  • Keyword-Definition

Es lohnt sich: Daten aus PIM-System intensiv nutzen

Mit dem neuen Alterra PIM-Systems im Rücken hat sich DWT über die zukünftigen Ausgabekanäle für Produktdaten Gedanken gemacht: Ziel ist, die umfassenden Produkt-Informationen aus dem PIM-System intensiv und vielfach zu nutzen. Die Datenweitergabe im B2B-Bereich, die externe Produktkommunikation und die interne Produktdarstellung sind dabei Anforderungen, für die das passende Datenformat und eine überzeugenden Darstellungsform benötigt wird. DWT entschied sich für:

  • Ausgabe verschiedener BMEcats mit kundenspezifischen Preisen
  • Webkatalog für den B2B-Bereich
  • Produkt-Wiki als Nachschlagewerk für den Vertrieb
  • Automatisch erzeugte Produktdatenblätter im Corporate Design

BMEcat Kataloge mit kundenspezifischen Preisen

Der BMEcat-Standard hat sich als Schlüssel für die saubere und eindeutige Weitergabe von Katalogdaten im B2B-Bereich etabliert. BMEcat wird seit langem von Alterra PIM unterstützt. Die Katalogdaten sauber auszugeben ist das Eine. Wenn es jedoch darum geht, für verschiedene Kunden differenzierte Preisstrukturen im Katalog abzubilden, so stößt manch anderes System an Grenzen. Sepia konnte hier mit Alterra überzeugen und richtete das System für DWT so ein, dass unterschiedliche BMEcat Kataloge mit Preisen für spezielle Kunden(Gruppen) exportiert werden können. Für DWT ergibt sich hieraus eine sehr flexible und zielorientierte Anwendung des PIM-Systems.

Webkatalog und Produkt-Wiki

Um die Produktdaten aus PIM optimal zu präsentieren, bietet sich die Ausgabe im eigenen Webkatalog (Module Alterra WebCatalog + Alterra WebShop) an. Der User kann sich detailliert zu Produkten und (freigeschalteten) Eigenschaften informieren. Eine Vergleichsfunktion eröffnet die Möglichkeit zwischen ähnlichen Produkten den „perfect match“ herauszufiltern. Über den Webkatalog kann außerdem für jedes Produkt ein eigenes Produktdatenblatt (pdf) erzeugt werden.

Aufgrund der umfassenden Produkt-Informationen wird der Webkatalog auch gerne vom Vertrieb als Produkt-Wiki und Angebotstool verwendet. Über das Intranet zugänglich, können hier neben Eigenschaften und Preisen auch passende Zubehöre und Ersatzteile recherchiert und zukünftig über das CRM-System für Angebote genutzt werden.

Der Webkatalog zum Alterra PIM System: Produkte filtern und vergleichen

Produktdatenblätter im Corporate Design

DWT entschied sich, für die werbliche Darstellung einzelner Produkte das Format eines kompakten Datenblattes in HTML und PDF einzusetzen. Dieses wurde als Template im DWT-Corporate Design eingerichtet. Für jedes einzelne Produkt kann nun automatisch ein Datenblatt erzeugt und abgespeichert oder ausgedruckt werden. Es soll unterstützend in die Kommunikation zum Kunden einfließen.

Das automatisch generierte Datenblatt im Firmen-Design.

Fazit: Gelungene Migration auf zukunftssicheres Alterra PIM

Sepia setzte die Migration und die erweiterte Systemkonfiguration in der geplanten Projektlaufzeit von drei Monaten erfolgreich um. Es zeigt sich, dass sich die Anfangs-Investition für eine vollständige, strukturierte und redundanz-freie Datenhaltung in Alterra PIM mit jeder zusätzlichen Anwendungsmöglichkeit erneut bezahlt macht. Neben wirksamen Ausgabekanälen wie Webkatalog, BMEcat, Produkt-Wiki oder Werbeunterlagen plant die Firma DWT daher, dass in Zukunft auch weitere Systeme, wie das Customer Relationship Management (CRM) auf die Daten aus PIM zugreifen und diese weiterverarbeiten sollen. Mit Alterra PIM als Basis ist DWT also für aktuelle und zukünftige Aufgabestellungen bestens gerüstet.

 

 

KONTAKT


Sepia GmbH & Co. KG

Ernst-Gnoss-Strasse 22

D-40219 Düsseldorf

Deutschland


Telefon: +49 211 51 419 75

Fax: + 49 211 51 41 965

E-Mail: info@sepia.de

Internet: http://www.sepia.de