Masterflex stützt internationale Produktvermarktung auf Alterra PIM

 

Wo überall verwenden Sie Schläuche? Denken Sie nicht nur an Gartenschläuche, sondern auch an Staubsauger, an Becher mit Trinkschlauch oder an den Motor Ihres Autos. Schläuche dienen unterschiedlichen Einsatzzwecken und kommen auch in der industriellen Produktion häufig zum Einsatz. Der Schlauch-Spezialist aus Gelsenkirchen ist die Masterflex-Group. Als Technologieführer mit über 600 Mitarbeitern ist das Unternehmen Experte für die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Verbindungs- und Schlauchsystemen, die in fast allen Industriezweigen angewendet werden können.

Masterflex-Zentrale in Gelsenkirchen

Digitale Transformation mit Alterra PIM

Masterflex suchte einen Anbieter, der ein schnelles und konfigurierbares PIM liefert, das mehrere Sprachen parallel verarbeiten kann und alle Informationen in einem Webkatalog abbildet. Wichtig war darüber hinaus, die Daten jederzeit in verschiedenen Formaten exportieren zu können, um diese dem Großhandel und anderen Kunden zur Verfügung zu stellen. Handarbeit war gestern, jetzt sollen Prozesse digitalisiert, verknüpft und vereinfacht ablaufen, ganz im Sinne der digitalen Transformation.

Sepia wurde mit der Umsetzung beauftragt, da sie eine fundierte Beratung und ein leistungsfähiges, schnelles Produkt Information Management anbietet. Alterra PIM überzeugte die Entscheidungsträger in puncto Konfigurierbarkeit, einfache Pflege sowie sehr individuell konfigurierbarer Datenexports - insbesondere in Richtung verschiedener Versionen von BMECat.

Daten strukturiert & effizient pflegen

In der Umsetzungsphase arbeiteten alle Kollegen daran, die technischen Daten zusammenzutragen und diese mit Produktfotos und weiteren kundenrelevanten Informationen zu ergänzen. Masterflex entschied sich, diverse Daten für den Webkatalog anzulegen: Konstruktionszeichnungen, Lieferoptionen, Artikelvarianten in Tabellenform, Farben, Materialien, Werkstoffe, Temperaturbereiche, Einsatzbereiche, Produktvorteile, Fotos und viele mehr.

Eingabe-Maske im PIM

Die Eingabe-Maske im PIM-System ist sehr übersichtlch.

Alterra PIM bietet verschiedene Vorteile, die Zeitersparnis bei der Datenpflege bedeuten. Beispiele dafür sind:

Varianten managen: Für die meisten Produkte existieren Varianten, die den Pflegeaufwand erheblich erhöhen können. So verfügt der Absaugschlauch Master-PUR H Trivolution über mehr als 50 Varianten. Daher werden die Varianten so angelegt, dass sich Eigenschaften, die am Produkt selber gepflegt werden in die Varianten vererben. Dementsprechend müssen bei den Varianten nur noch die Abweichungen gepflegt werden.

Attribute verlinken: Der Mitarbeiter gibt Produkteigenschaften wie Materialangaben ins System ein, die bei einer hohen Anzahl von Produkten zutreffen. Dies kostet enorm viel Zeit. Daher legt Masterflex eine Liste im PIM-System an, aus der Eigenschaften mehrfach und in jedes beliebige Produkt verknüpft werden, ohne sie jedes Mal neu eingegeben zu müssen.

Data Quality Management (DQM): Sind die Daten zum einem Produkt gepflegt, so kann über die Kontrollansicht eine schnelle Vollständigkeitsprüfung erfolgen. Fehlende Daten werden hierbei in rot angezeigt.

Vollständigkeitsprüfung: Kontrollansicht

Vollständigkeitsprüfung: Kontrollansicht zeigt fehlende Daten in Rot an.

Automatisierte Fotobearbeitung: Eine besondere Anforderung ergibt sich bei den Produktfotos für den Webkatalog. Eine ungeschützte Veröffentlichung der Bilder kommt für Masterflex nicht in Frage. Um Missbrauch vorzubeugen, wird automatisch beim Aufruf eines Bildes ein Wasserzeichen in die Bilder eingespielt. Was bei anderen Firmen aufwendig für jedes Foto von Hand durchgeführt wird, leistet bei Masterflex jetzt das PIM-System.

Unbegrenzte Sprachebenen: Für den internationalen Vertrieb verwendet Masterflex die Sprachebenen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Schwedisch, Russisch und Chinesisch.

Schnittstelle zu Typo3

Immer aktuell und perfekt gepflegt kommt der technische Katalog von Masterflex jetzt daher. Und für jede Sprache existiert eine eigene Sprachebene. Alle Katalogdaten werden im PIM-System strukturiert angelegt und eingegeben, bevor sie über eine Schnittstelle zum Content Management System Typo3 transferiert werden.

Der Webkatalog generiert sich aus dem Daten im PIM-System
Der Webkatalog generiert sich aus den Daten im PIM

BMEcat-Exports und REST API

Eine saubere Exportmöglichkeit für die Produktdaten erleichtert viele Prozesse in Zusammenarbeit mit Kunde und Lieferanten. Masterflex benötigte daher eine Exportfunktion für die im PIM gespeicherten Katalogdaten. Über den Export-Wizard kann Masterfelx Daten auf Artikel- oder Produktgruppenebene für den Export auswählen und vorbereiten. Sie können im BMEcat-Format (XML) und diverse andere Formate exportiert werden. Neben zeitgesteuerten Exports können Daten in Echtzeit per REST abgerufen werden.

Somit können Produktinformationen ohne individuelle manuelle Nacharbeit an Kunden im Großhandel, an elektronische Marktplätze oder lieferantenseiteige Onlineshops übermittelt werden, die daraus ebenfalls die Darstellung in eigenen Katalogen ableiten. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass auch bei der Weitergabe von Produktinformationen alle Daten vollständig und auf dem letzten Stand sind.

Fazit: PIM als universelle Datendrehscheibe für Produktdaten

Mit Alterra PIM als Datendrehscheibe für den mehrsprachigen Webkatalog stellt Masterflex gegenüber seinen weltweiten Kunden sicher, dass die Produktdaten immer aktuell und in allen Sprachen verständlich aufbereitet sind. Nun erstrahlen die einstmals trockenen, technischen Daten in einem ansprechenden Webkatalog, in dem jeder Schlauch schnell zu finden ist.

 

Weiter zu Alterra PIM >>>

 

 

Kontakt


Sepia GmbH & Co. KG

Ernst-Gnoss-Strasse 22
D-40219 Düsseldorf 

Telefon: +49 211 51 419 75
Telefax: +49 211 51 419 65 

E-Mail: info@sepia.de

Beratung oder Online Demo erwünscht?
Hier anfordern.

Kunden



KONTAKT


Sepia GmbH & Co. KG

Ernst-Gnoss-Strasse 22

D-40219 Düsseldorf

Deutschland


Telefon: +49 211 51 419 75

Fax: + 49 211 51 41 965

E-Mail: info@sepia.de

Internet: http://www.sepia.de