Erfolgreicher Wechsel von Mediando/eproCat auf Aterra PIM

Die DWT GmbH mit Sitz in Bottrop ist ein mittelständisches Vertriebs-, Produktions- und Serviceunternehmen. DWT bietet Lösungen und Serviceleistungen auf den Gebieten Rohrbearbeitung, Stickstofferzeugung, Montagetechnik und industrielle Instandhaltung an. DWT ist mit seinem spezialisierten Leistungsportfolio bevorzugter Lieferant für DAX-Konzerne wie Thyssen, die Deutsche Bahn und viele andere.

Ausgangslage: Bei der DWT GmbH wird seit einigen Jahren Mediando PIM und eProCat eingesetzt. Mediando für das Speichern von Produktdaten, Bildern und Dokumenten - eProCat zum automatischen Klassifizieren von Produkten und für das Erzeugen von BMECat-Katalogen.

Warum wurde eine Migration notwendig?

DWT sah in der Ablösung der Systeme die Chance in Sachen Produktdatenmanagement einen vollständigen Neustart hinzulegen.  Es sollte auf ein neues PIM-System gewechselt werden, das mindestens alle Funktionen von Mediando abdeckt und darüber hinaus eine technische Basis hat, die darauf ausgerichtet ist heutigen und zukünftigen betrieblichen Anforderungen gerecht zu werden.

Die Alternative zu Mediando/Mediacockpit: Alterra PIM

DWT sah sich auf dem Markt um, stellte eine Shortlist möglicher Anbieter zusammen und entschied sich nach umfangreichen Produktpräsentationen für Alterra. Neben den beeindruckenden PIM-Funktionen und den nahezu auf jeden Anwendungsfall anpassbaren Konfigurierbarkeit des Systems punktete das integrierte DAM-System (DAM=Digital Asset Management). Mit seinen Versionierungsfunktionen und den automatischen Umrechnungen diverser Dateiformate erkannte man das große Rationalisierungspotenzial für die Arbeit mit Dokumenten und Bilddaten.

 Anlegen von Attributen in Alterra PIM

Anlegen von Attributen in Alterra PIM

Wie läuft die Migration ab?

Seit Anfang 2017 wird nun in einem auf 3 Monate angelegten Projekt der komplette Datenstamm aus Mediando und eproCat in Alterra PIM übernommen. In einer mehrstufigen Export- Import-Aktion werden die Produktdaten aus mehreren Datenquellen zusammengeführt und dabei Stück für Stück verfeinert. Alle mit den Produkten verknüpften Bilddaten und Dokumente werden in das DAM System überspielt und die Dateien mit den Produktdaten verknüpft. Neben den Daten aus Mediando werden die zwischenzeitlich parallel in eproCat gehaltenen Informationen nun wieder in einen zentralen Datenpool eingegliedert, sodass final sowohl Mediando als auch eproCat durch Alterra PIM ersetzt werden können. In Alterra werden dann diese Funktionen ausführbar sein:

  • Produktanlage mit Hierarchien
  • Dateianlage und Verknüpfung mit Produkten
  • Produktupdates
  • Archivierung von Produkten
  • Klassifizierung nach eClass mit mehreren Versionen parallel
  • Klassifizierung und Attributierung nach eigener Klassifikation
  • Zuweisen von Zubehör und Crossellern
  • Individualpreise für Premiumkunden
  • Ausgabe BMECat mit kundenindividuellen Preisen
  • Automatisch erzeugte Produktdatenblätter mit DWT CI
  • Intranet Produktkatalog für den Vertrieb

Intranet Produktinformationssystem

 Intranet Produktinformationssystem

Werden alle Ziele erreicht?

Von den gesetzten Zielen wurden innerhalb von 45 Tagen 85% erreicht. Aktueller Stand (Mitte Februar 2017) ist, dass alle Produktdaten übernommen und optimiert wurden. Die Produkte liegen bebildert, klassifiziert, bepreist und zum Teil sogar mit eigener Klassifikation und technischen Attributen versehen vor, sodass noch vor dem gesetzten Zieltermin die Ausgabe der ersten Zielkanäle avisiert werden kann.


Weiter zu Alterra PIM >>>

Kontakt


Sepia GmbH & Co. KG

Ernst-Gnoss-Strasse 22
D-40219 Düsseldorf 

Telefon: +49 211 51 419 75
Telefax: +49 211 51 419 65 
E-Mail: info@sepia.de

Beratung oder Online Demo erwünscht?
Hier anfordern.

Screencast: Alterra PIM

  Screencasts ansehen.

KONTAKT


Sepia GmbH & Co. KG

Ernst-Gnoss-Strasse 22

D-40219 Düsseldorf

Deutschland


Telefon: +49 211 51 419 75

Fax: + 49 211 51 41 965

E-Mail: info@sepia.de

Internet: http://www.sepia.de